Unboxing Russell Hobbs „Grill & Melt“ Kontaktgrill

Die meisten von euch wissen es: ich bin ein „Hardcore-Griller“. Ich habe in den letzten 4 Jahren bei (fast jedem) Wind und Wetter am Grill gestanden. Ihr habt richtig gelesen. Fast jedem. Aber was tun, wenn das Verlangen kommt? Deftige Sandwiches, Steaks und Burger wenn es schneit und regnet? Das geht. Ich hab mich jetzt mal etwas um- und ein paar Kontaktgrill-Geräte angesehen.

Am Ende ist es das Modell „Grill & Melt“ von Russell Hobbs“ geworden. Falls alle von euch, für die das auch in Frage kommt (auch wenn es öffentlich keiner zugeben würde ;-)) hier ein kleiner Unboxing Bericht über das Gerät und meine ersten Sandwich-Ideen. Das Gerät hat nämlich neben der Grillfunktion auch eine Funktion zum gratinieren bzw. überbacken (so genannte „Melt-Funktion“). Hier spart sich sogar der Salamander für zu Hause…

Also ich freue mich, dieser Version im Fuhrpark zu haben. Ich freue mich auf einen Steaktest und auf den ersten Cheese-Burger.

Tags: , , , , , , ,

One Response to “Unboxing Russell Hobbs „Grill & Melt“ Kontaktgrill”

  1. Andre 20. Oktober 2016 at 14:33 #

    So ein Kontaktgrill ist sau stark! 🙂 Wir haben auch so ein Teil zu hause und haben bestimmt schon gefühlte 1000 verschiedene Sandwiches zubereitet. Aber auch Fleisch etc lassen sich innerhalb kürzester Zeit sehr gut braten. Gerade wenn es mal schnell gehen muss kann man so einen Grill nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar