Cajun-Rub mit soft brown sugar

Wer in Deutschland auf der Suche nach „packed brown sugar“ für seine Rub-Mischungen ist hat meistens Pech gehabt.

Falsch!

Ich muss zwar zugeben, dass ich mengenmäßig oft nicht ganz so viel braunen Zucker in meine Rubs packe, aber seit ein paar Tagen habe ich eine Bezugsquelle  für ein vergleichbares Produkt aufgetan. Im English Shop in Köln bin ich fündig geworden. Es gibt zwei Varianten, die man für einen Spottpreis von 2,19€  für 500 gr. erwerben kann: „light brown“ und „dark brown“ stehen zur Auswahl. Der Zucker hat im Übrigen noch den Vorteil, dass es sich um ein fair gehandeltes Produkt handelt.

Wer nicht nach Köln kommt kann den Zucker auch Online bestellen:

http://www.english-shop.de/tate-lyle-soft-brown-sugar-dark-500g-p-1863.html

Der Besuch lohnt sich auch ohne Zucker, da auch ein gutes Sortiment an Hot – und BBQ-Saucen besteht.

Wer Konsistenz und Farbe live sehen will, kann in folgendem Video mal reinschauen:

Damit das Video dann nicht nach 2 Minuten vorbei ist, mische ich dann auch noch ein „Cajun Rub“, wie ich es für mich immer herstelle.

Hier die Mengenangaben:

2 EL brauner Zucker
1,5 – 2 EL Paprika
1 TL Cumin
1 TL Cayenne Pfeffer
1 TL Oregano
2 TL grobes Meersalz
1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL granulierter Knoblauch

Probiert es doch einfach mal aus!

Trackbacks/Pingbacks

  1. 0815BBQ Schichtfleisch aus dem Dutch Oven - 14. April 2012

    […] konnte, musste ich zuerst ein Basic-Rub herstellen. Rechts unten in der Schüssel seht ihr den light brown soft-sugar, der sich hervorragend dazu […]

Schreibe einen Kommentar