Hähnchenbrustfilet in Whisky-Curry Marinade

Ich habe ja vor kurzem in diesem Blog eine pazifische Marinade ausprobiert und damit jetzt zwei Marinaden im unmittelbaren Vergleich gehabt.

Vorweg gesagt: Die Marinade mit Whisky ist für mich DER Bringer!
Eine gewisse Rolle wird sicherlich auch das Fleisch gespielt haben, da Geflügel die Marinade anders aufnehmen kann als z. B. Rindfleisch. Jedoch ist alleine das Aroma durch den Whisky außergewöhnlich.

Wir benötigen:

130 ml Whisky (hier Johnny Walker, der Rest in der Flasche auf dem Bild hat nicht ganz gereicht; musste noch etwas Laphroaig abzweigen)
2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Weißweinessig
4 EL Sojasoße
4 EL Curry-Ketchup
1 TL frisch gemahlener bunter Pfeffer
1 EL granulierter Knoblauch (frischer ist besser, hatte aber keinen mehr da)
1 EL Currypulver
1 EL Hot-Pepper Sauce

Alles gut miteinander verrühren und die Filets einlegen.
Die Hähnchenbrustfilets sollten dann mindestens 4 Stunden in die Kühlung.
Danach die Marinade abstreifen, kurz über direkter Hitze grillen und indirekt etwa 30 Minuten zu Ende garen lassen (variiert mit der Größe der Filets).








Ich wiederhole mich da gerne: Wer das nicht probiert, dem ist nicht mehr zu helfen…

Tags: , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar