Mediterrane Marinade für Steak, Geflügel und Lamm

Im Rahmen meiner laufenden Marinade-Testserie musste ich nach den sehr gelungen Ergebnissen der pazifischen Marinade und insbesondere der Whisky-Curry-Marinade etwas mediterranes probieren.

Das beste Ergebnis unterschiedlicher Varianten erreichte IMHO dann folgende Rezeptur:

6 EL Öl (am besten Olivenöl, ich hatte nur noch Sonnenblumenöl)
4 EL Gemüsebrühe
2 EL Paprika edelsüß
2 TL Cumin
2 TL grobes Meersalz
2 TL gemahlener Knoblauch
1 TL Koriander
1 TL Cayenne Pfeffer
1 TL gemahlener Pfeffer
der Saft von einer Zitrone



Ich denke die Marinade eignet sich besonders gut für Geflügel. Von der Fleischsorte sollte auch die Länge der Marinierzeit abhängig gemacht werden. Die Menge reicht für ca. 800 Gramm Geflügel. Ich denke, ich werde die Marinade für den Anfang 4 Stunden einwirken lassen und – wie immer – über das Ergebnis berichten.

Tags: , , ,

2 Responses to “Mediterrane Marinade für Steak, Geflügel und Lamm”

  1. sina 7. März 2012 at 09:43 #

    Danke für das Rezept! Die Marinade eignet sich sogar für Tofu!
    Ich liebe grillen, obwohl ich Vegetarierin bin. Und das eine schließt das andere nicht aus…
    Wobei ich schon manchmal von den Steaks der anderen nasche 😉

  2. 0815markus 10. März 2012 at 07:37 #

    Hallo Sina!
    Freut mich sehr, wenn Dir das Rezept gefällt!

    Ich muss wohl zugeben, bisher noch kein Tofu gegrillt zu haben.
    Ich bin aber sehr wohl Deiner Meinung, dass sich „Grillen“ und „Vegetarier sein“ nicht ausschließen muss. Es gibt von Steven Raichlen ein cooles Rezept für einen vegetarischen Burger. Vielleicht probier ich das mal aus…

    @sina

Schreibe einen Kommentar